Seite 5 von 75
#101 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 15.06.2017 13:56

avatar

http://www.spiegel.de/kultur/musik/bob-d...-a-1152072.html

Zitat
Literaturnobelpreis
Hat Bob Dylan abgeschrieben?

Bob Dylans Nobel-Vorlesung zu "Moby Dick" soll ein Plagiat sein, das behauptet eine amerikanische Journalistin. Als Vorlage soll ausgerechnet eine Interpretationshilfe für Schüler gedient haben.





*****



Erstmal hat mich das Thema schon damals genervt. Weshalb sollte der Literaturnobelpreis an einen Musiktext gehen? Da gibt es doch wahrlich bessere Adressaten als ein gesungener lyrischer Text.
Zweitens, das ganze Hickhack bezüglich `Kommt er zur Preisverleihung oder nicht?`... Tz, ein Witz. Wenn er nicht kommen will, bettel ich nicht. Dann soll Herr Dylan halt daheim bleiben.
Drittens, wenn Herr Dylan in seiner offiziellen Nobelpreis-Vorlesung sich eines fremden Textes bedient haben sollte, weshalb dann jetzt erst der Aufschrei?



Zu diesem Zitat aus obigen Link

Zitat
Es ist nicht das erste Mal, dass Dylan der Vorwurf gemacht wird, sich ausgiebig an anderen Quellen zu bedienen. Die Frage, ob es sich in seinem Fall um Diebstahl oder künstlerische Kollage handelt, ist nicht endgültig geklärt. Im Falle der Nobel-Vorlesung könnte auch Faulheit eine Rolle gespielt haben. Dylan schien nicht sonderlich erpicht auf den Preis.


...kann ich nur sagen, dass es eben bekannt ist, dass Herr Dylan seine Texte nicht nur durch schöpferische Eingebung eigenständig gestaltet hat .

#102 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von hank 16.06.2017 16:52

@Marie,

Stimmt. Aber soll ich mal, natürlich hinter vorgehaltener Hand, ganz ehrlich sein? (Aber bitte nicht öffentlich machen!)

Die ganze Sache geht mir ganz gehörig weit am, ja, wie soll ich das jetzt nur ausdrücken?
Ach ja, an der Gesäßöffnung vorbei. Wer nicht will, der hat schon!

mfg

Hank

#103 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von hank 16.06.2017 17:04

@Marie,

ich kann Deine Kritik nicht verstehen.

Diese Frau greift doch gefährlich in den Straßenverkehr ein. Es könnte ja zu Unfällen mit dieser durchgereichten Wurst kommen. Stell Dir mal vor, die Wurst rutscht von der Pappe und ist inzwischen schon mit dem Senf in Berührung gekommen. Das gäbe doch einen Umweltskandal sondergleichen. Und die FFW müsste auch noch ausrücken um die gefährlichen Senfrückstände von dem Parkplatz zu entfernen. Was ist denn da schon ein schlichter Ölfleck? Senf ist da schon viel gefährlicher. Je nach Sorte ist er doch ziemlich scharf und das könnte wiederum die Reifen zerschneiden. Damit würden dann auch noch Menschenleben gefährdet.

Eigentlich gehörte eine solche Straßenverkehrsgefährdung ganz ausgemerzt. Außerdem wollen wir ja nicht, das Schäuble schon bald am Hungertuch nagen muss. Bei den immensen Einnahmen, die ihm beim Verkauf dieser Würstchen durch die Lappen gehen. Also wirklich, Du solltest doch ein wenig logischer denken.

mfg

Hank

#104 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 24.06.2017 16:03

avatar

@hank

Zitat von hank im Beitrag #103
Diese Frau greift doch gefährlich in den Straßenverkehr ein. Es könnte ja zu Unfällen mit dieser durchgereichten Wurst kommen. Stell Dir mal vor, die Wurst rutscht von der Pappe und ist inzwischen schon mit dem Senf in Berührung gekommen. Das gäbe doch einen Umweltskandal sondergleichen...usw. Also wirklich, Du solltest doch ein wenig logischer denken.


Stimmt, das alles hab ich nicht bedacht. Hm, schon zu spät...hab die Petition schon unterschrieben, lach.

#105 Postzustellung auf dem Mond! von hank 30.06.2017 07:54

Moin,

als ich heute Morgen in die SZ sah, traute ich meinen Augen kaum. Unter der Überschrift:

Welcher Getränkemarkt nimmt auf dem Mond die Zalando-Retouren an?

wird berichtet, das die Post ab 2019 Pakete auf dem Mond ausliefern will. Aber lest selbst wie das Ganze zu verstehen ist.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/glosse-welcher-getraenkemarkt-nimmt-auf-dem-mond-die-zalando-retouren-an-1.3565972

Quelle: sz.de

mfg

Hank

#106 RE: Postzustellung auf dem Mond! von Marie 15.07.2017 10:25

avatar

Lach mich weg - die Post mal wieder...

Danke fürs Einstellen @hank .

Anmerkung: Ich habe das mal in diese Rubrik verschoben, da es ja keines eigenen Themas bedarf...aber es ist lustig und kurios und deshalb in diesem Thema perfekt aufgehoben, grins.

#107 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 16.07.2017 13:49

avatar

Also Leut, das wird doch eh nix mehr mit dem Flughafen. Was da für Steuern verplempert wurden darf man sich gar nicht vorstellen. Wenn unsereins seinen Job so scheiße machen würde wie die Planer, Architekten und Verantwortlichen des BER, dann wär man aber schon lang weg vom Fenster.




http://www.spiegel.de/wirtschaft/service...-a-1157992.html

Zitat
Berliner Flughafenmisere
Muss Tegel bleiben, weil BER zu klein ist?

Problem-BER und kein Ende: Weil sich bereits abzeichnet, dass der noch zu eröffnende Hauptstadtflughafen zu klein geplant ist, wird nun laut einem Medienbericht über den Erhalt von Tegel diskutiert.

#108 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 24.08.2017 21:00

avatar

http://www.spiegel.de/sport/fussball/cri...-a-1164417.html

Zitat
Uefa-Auszeichnung
Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres

Häufiger als Messi: Cristiano Ronaldo ist zu Europas Fußballer des Jahres gekürt worden - zum dritten Mal. Er hatte in der vergangenen Saison in 46 Spielen 42 Tore geschossen und die Champions League gewonnen.





*****


Also wenn ein Normalo-Bürger zwar nen super Job macht, aber Steuern hinterzieht, dann wird dieser kaum ne Auszeichnung bekommen . Tja ...

#109 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von hank 25.08.2017 19:30

@Marie,


Du verstehst das falsch. Er hat doch keine Steuern hinterzogen, er hat doch nur dafür gesorgt, dass die armen und geplagten Finanzbeamten nicht noch mehr arbeiten mussten. Für solch ein menschliches Verhalten gebührt ihm natürlich eine Auszeichnung. Schau ihn Dir doch einfach einmal an:

Bescheiden, vor allem in der Öffentlichkeit
Überhaupt nicht impulsiv

Man könnte es aber auch in einem Satz ausdrücken: Er ist ein Musterbeispiel eines gesetzestreuen Bürgers.


mfg

Hank

#110 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von hank 25.08.2017 20:02

@Marie,

jetzt mal ehrlich, wer konnte denn bei Baubeginn schon ahnen, dass sich dieser Bau so politikresistent zeigen würde. Man hätte ja vom BER immerhin erwarten können, dass er sich bider und bescheiden gibt. Und das er beim letzten Unwetter eingelaufen ist, dazu können die Verantwortlichen nichts. Sie konnten ja nicht ahnen, dass der Regen statt mit den vorgeschriebenen 10° auf einmal mit 14° fiel. In diesem Fall ist ja die Natur schuld.
Und ist es nicht schon ein großer Erfolg, dass die Anzeigen der Abflüge und Landungen funktionieren. Das niemand das sieht ist dabei unerheblich. Du schriebst, dass unsereins schon längst weg vom Fenster gewesen sei, wenn wir unsere Arbeit so gemacht hätten.

Überlege doch mal:

Wenn man an der Kasse eines Supermarktes sitzt und abends ein Manko von 5,00€ hat ist das eine Tragödie, da die Supermarktkette dadurch in die Insolvenz getrieben werden könnte. Da fallen doch 4Mrd. Euro ja wohl kaum ins Gewicht. Und auch an den zu kurzen Rolltreppen ist einzig und allein das Wetter schuld. Wir alle wissen ja, dass sich Material bei Hitze ausdehnt und bei Kälte zusammenzieht. Da kann doch jemand der einen solchen Bau plant nichts machen, wenn es an dem Tag, an dem gemessen wurde warm war, also die Maße anders waren, als an dem Tag, als die Treppen geliefert und eingebaut wurden.

Aber man kan in dieser Fotostrecke ja auch ein Idyll betrachten. Rehe vor dem Zaun und Tower des BER. Das sollte uns doch die läppischen 6 Mrd. Euro locker wert sein.

Also ich verstehe diese ganze Aufregung nicht so ganz. Es sind wirklich nur der BER selbst und die Natur die sich gegen die Politiker verschworen haben.


mfg

Hank

#111 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 16.09.2017 19:01

avatar

Ich lach mich weg ... an Grenzen stoßen


http://www.spiegel.de/wirtschaft/service...-a-1167847.html

Zitat
Berliner Pannenprojekt
Flughafen BER könnte schnell an Grenzen stoßen

Irgendwann wird der Flughafen BER öffnen - aber kann er den dann zu erwartenden Ansturm der Passagiere überhaupt bewältigen? Selbst die Betreiberfirma ist sich da nach SPIEGEL-Informationen nicht sicher.





*****


Es wurde hier nicht nur an Grenzen gestossen, sondern diese wurden bereits überschritten!

#112 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von hank 16.09.2017 21:59

@Marie,

tja, irgendwann wird er wohl seine Pforten öffnen, aber ob unsere Generation das noch miterleben darf kann ich noch nicht so recht glauben.

Aber wir sollten doch zumindest ein wenig stolz auf diese technische Meisterleistung sein. Kostendeckend gebaut, technische Planung vom Feinsten und nun meckert mal nicht so rum. So einiges funktioniert ja schon beim BER. Z. B. die Anzeigetafeln für Ankunft und Abflug zeigen doch schon mal den nicht vorhandenen Passagieren, wo sie in ihre imaginären Flugzeuge steigen können.

Außerdem ist das Sicherheitskonzept des BER erste Sahne. Flugzeuge können dort nämlich nicht entführt und als Waffen eingesetzt werden. Alles Sicherheitstechnik und -denken.

Und das die Eröffnung sich immer wieder verschoben hat, liegt doch nur an den Passagieren. Die mit ihren Extrawünschen. Was haben Flugzeuge bitte in einem Hafen zu suchen? Die gehören, wie der Name schon sagt, in die Luft. Es sind schließlich Flugzeuge und keine Stehzeuge.

Also, ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Läuft doch alles Bestens. Und materialschonend ist der jetzige Zustand doch auch. Denk bloß mal dran, wenn die Computer einmal ausgewechselt werden. Dann bekommst Du zu einem Schleuderpreis zwar einen 15 Jahre alten Computer und Drucker, die aber noch keine Betriebsstunde auf der Uhr haben. Und ein Laserdrucker hat immer noch die Originalkartusche mit der er ausgeliefert wurde.

Also nicht immer nur meckern.

mfg

Hank

#113 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 23.09.2017 18:51

avatar

http://www.spiegel.de/panorama/landshut-...-a-1169490.html

Zitat
1977 entführte Lufthansa-Maschine
Die "Landshut" ist gelandet

Das 1977 entführte Lufthansa-Flugzeug "Landshut" ist in die Bundesrepublik zurückgebracht worden. Die Boeing 737 wird nun restauriert und dann im Dornier-Museum in Friedrichshafen ausgestellt.





*****



Meine Meinung hierzu: Weshalb holt man Schrott aus dem brasilianischen Urwald? Heißt jetzt nicht, dass ich die Geschichte von der Flugzeugentführung abwerte bzw. mir das am Allerwertesten vorbei geht, aber das Flugzeugwrack nach Deutschland holen? Sozusagen als Mahnmal oder Erinnerung?

Erstens ist uns die Geschichte bekannt. Nachzulesen bei https://de.wikipedia.org/wiki/Entf%C3%BC...ndshut%E2%80%9C

Zweitens kam sie dann nach Brasilien und wurde dort "ausgemustert".

Wenn wir jede Tragödie, jedes Unheil, jedes Artefakt, usw. , halt alles, welches mit irgendeinem schlimmen Ereignis unserer Zeitgeschichte in Verbindung steht, ein Denkmal setzen wollen, dann wäre die Welt voll von Denkmälern.

Gut, dann erscheine ich halt mal wieder böse in meiner Meinung bzw. Ansicht, aber DAS hier ist wieder mal sinnlose Verschwendung von Steuergeldern... oder?
http://www.spiegel.de/panorama/landshut-...-a-1169490.html

Zitat
1977 entführte Lufthansa-Maschine
Die "Landshut" ist gelandet

Das 1977 entführte Lufthansa-Flugzeug "Landshut" ist in die Bundesrepublik zurückgebracht worden. Die Boeing 737 wird nun restauriert und dann im Dornier-Museum in Friedrichshafen ausgestellt.




*****


Wie gesagt, es ist nicht als Respektlosigkeit gegenüber der Opfer zu werten, sondern ich sehe dieses Unterfangen als völlig sinnlos an. Die Tragödie von damals wird in Form von Schrott wieder in unser Land geholt - kostet den Steuerzahler immens an Geld. Was oder wem nützt es? Keinem...

#114 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 29.09.2017 22:40

avatar

http://www.spiegel.de/politik/ausland/sa...-a-1170082.html

Zitat
Saudi-Arabien erlaubt Frauen das Autofahren
Need for Speed

Saudi-Arabien erlaubt Frauen das Autofahren - ein historischer Schritt und doch nicht mehr als ein symbolischer. Aktivistinnen fordern schnellere Reformen, die mehr sind als nur Schaufensterpolitik.




*****



Ja wow! Auch mal in der neuen Welt angekommen liebe Männer? Müssen die Damen dann verschleiert fahren oder dürfen sie noch nen kleinen Schlitz in ihrer Kopfbedeckung haben. Gut, Schlitz muss ja dann sein, sonst sehen die Ladys den Weg nich...


#115 Helmut Kohl von Marie 14.10.2017 14:23

avatar

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1172781.html

Zitat
Verstorbener Altkanzler
Kohl-Witwe erbt alles
Ein Sohn Helmut Kohls gab jüngst bekannt, in Bezug auf das Erbe des Alt-Kanzlers sei juristisch "alles geregelt". Ob die Kinder oder seine Witwe materiell bedacht wurden, ließ er offen. Nach Informationen des SPIEGEL ist der Erbschein eindeutig.




*****


Hannelore Kohl hätte sich schon damals im Grab umgedreht, als ihr Mann diese Person kennen lernte und dann auch heiratete - und jetzt hat Hannelore wenigstens ihren Mann da oben. Ich kann Kohl`s Witwe keinerlei Sympathie entgegenbringen - null Stil hat die Dame.

#116 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 14.10.2017 16:07

avatar

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/sch...-a-1172835.html

Zitat
Kompetenzen von Viertklässlern
"Nicht die Kinder sind das Problem, sondern das Bildungssystem"

Das Leistungsniveau von Viertklässlern hat sich verschlechtert, gleichzeitig ist der Anteil der Förder- und Zuwandererkinder gestiegen. Gibt es einen Zusammenhang? Antworten von der Leiterin des Vergleichstests.




*****



Hm, ich denke nicht, dass da unser Bildungssystem Schuld ist. Entweder ist mein Kind clever und hat was in der Birne oder nicht - Bildung und Allgemeinwissen wird von den Eltern mit gegeben. Viertklässler, ca. 10 Jahre alte Kinder, haben teilweise Eltern welche vielleicht selbst nicht so helle sind oder sich nicht um ihre Kinder adäquat kümmern.

Wie viele junge Mütter, teilweise erst 13 Jahre alt, hat es im letzten Jahrzehnt gegeben? Viele!

Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle, aber unserem Bildungssystem die Schuld in die Schuhe zu schieben find ich nicht korrekt. Ich seh das echt anders. Viele Kinder bekommen doch von Haus auf keine anständige Erziehung und adäquates Wissen vermittelt. Aussprüche wie "ey Alter" oder "fick dich" oder "halt die Fresse" ... das sind doch meistens so unterschwellige Aussagen der heutigen Jugend.

Bevor wieder einer schimpft: Ich verallgemeiner das nicht! Nicht ALLE Jugendliche sind so. Aber eben doch viele . Und da kann auch die Schule bzw. unser Bildungssystem nimmer viel richten .

#117 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 27.10.2017 19:07

avatar

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...-a-1175035.html

Zitat
Kuriose Studie
Hilft Alkohol beim Sprechen von Fremdsprachen?
Wer ein Gläschen Alkohol getrunken hat, kann Fremdsprachen besser aussprechen, behaupten Forscher. Die persönliche Erfahrung bestätigt mitunter den Eindruck. Was ist dran an der Theorie?




Ohne Worte

Trump braucht da nichtmal Alk dazu, er macht auch so aus Namibia NAMBIA

#118 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 28.10.2017 18:41

avatar

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1175057.html

Zitat
Erbe des Altkanzlers
Kein Schmerzensgeld für Kohl-Witwe?

Nach dem Tod des Altkanzlers wird Maike Kohl-Richter Alleinerbin. Doch was wird aus der millionenschweren Schmerzensgeldforderung gegen Kohls Biografen? Juristen sagen im SPIEGEL: Die Witwe hat keinen Anspruch darauf.





*****


Heiliger Gott, was will sie denn noch alles? Ist doch klar, dass sie keinen Anspruch hat. Herr Kohl hat geklagt, rechtskräftiges Urteil liegt nicht vor, Herr Kohl ist tot...ergo, die Klage ist vom Tisch.

#119 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 07.11.2017 13:00

avatar

http://www.spiegel.de/panorama/baunatal-...-a-1176797.html

Zitat

Hessen
VW-Mitarbeiter kündigen nach Lottogewinn
Mehrere VW-Mitarbeiter haben einige Millionen Euro im Lotto gewonnen und ihren Job gekündigt. Ein weiterer Spieler war kurz zuvor aus der Tippgemeinschaft ausgestiegen.



Jawoll! , das hätte ich auch gemacht.

Herzlichen Glückwunsch

#120 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von hank 09.11.2017 04:13

@Marie,

ich hätte das nicht getan.

Es ist da von mehreren Mitarbeitern die Rede. Und auch von mehreren Millionen. Aber was soll das schon heißen. Das können alle Zahlen von 3 bis unendlich sein.

Aber bei vielen Menschen setzt in diesem Moment die Logik aus. Sehr viele Menschen können einfach mit einer solchen Menge Geld nicht umgehen. Dazu kommen dann noch diese "sehr guten Freunde" die man hat, wenn genug Geld vorhanden ist. Aber suche diese mal, wenn kein Geld mehr da ist. Wech sinnse!

Also ich hätte mir etwas mehr Luxus gegönnt und ansonsten so weitergelebt wie zuvor. Allein schon diese Kündigung ist quasi schon eine Aufforderung an Schnorrer sich zu melden. Mit nem neuen Auto oder ner neuen Küche kann man immer noch die ganzen Leute täuschen. Man kann sich ja beides über Jahre zusammengespart haben und vielleicht einen Gewinn (man könnte es auch als Erbe deklarieren) zugeben, den man auch noch investiert hat.

Aber dafür sofort den Job kündigen ist für mich unvernünftig. Zudem ist ja auch die Gefahr eines Verbrechens dann noch um so höher. Egal welcher Provinierńz es auch sein mag. Besonders beliebt dürften in dem Zusammenhang ja wohl Entführungen sein. Das alles will bei einem, muß ja auch kein Großer sein, berücksichtigt werden.


mfg

Hank

#121 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 09.11.2017 18:05

avatar

@hank

Zitat
Es ist da von mehreren Mitarbeitern die Rede. Und auch von mehreren Millionen. Aber was soll das schon heißen. Das können alle Zahlen von 3 bis unendlich sein.


Nu ja - Jackpot aufgeteilt durch 3 - da bleibt scho a bissl was übrig


Zitat
Aber bei vielen Menschen setzt in diesem Moment die Logik aus. Sehr viele Menschen können einfach mit einer solchen Menge Geld nicht umgehen. Dazu kommen dann noch diese "sehr guten Freunde" die man hat, wenn genug Geld vorhanden ist. Aber suche diese mal, wenn kein Geld mehr da ist. Wech sinnse!


Da geb ich Dir vollkommen recht hank! Da braucht es nicht mal nen Haufen Geld - "Freunde" sind auch weg, wennst mal in der Scheiße bist bzw. Hilfe brauchst. Da siehst von denen auch keinen mehr.



Zitat
Also ich hätte mir etwas mehr Luxus gegönnt und ansonsten so weitergelebt wie zuvor.


Also wenn ich ein paar Milliönchen gewinnen würde und ich SICHER weiß, daß die bis an mein Lebensende reichen, dann sieht mich der Chef von hinten - wech isse, die Marie . Und ich bin sicher, dass sie mir reichen! Denn ich würde nicht prassen und das Geld sinnlos verschleudern, sondern genauso weiter leben wie bisher, aber OHNE meinen Chef, grins. Ich leb ja jetzt auch ganz gut, aber wenn halt mal z.B. meine Waschmaschine kaputt gehen würde, müßte ich schon den Gürtel enger schnallen. Dieses Problem hätte ich dann bei ner Million nich mehr.


Zitat
Aber dafür sofort den Job kündigen ist für mich unvernünftig. Zudem ist ja auch die Gefahr eines Verbrechens dann noch um so höher. Egal welcher Provinierńz es auch sein mag. Besonders beliebt dürften in dem Zusammenhang ja wohl Entführungen sein. Das alles will bei einem, muß ja auch kein Großer sein, berücksichtigt werden.


Ja, da geb ich Dir recht! Aber ich würd es auch nicht so an die große Glocke hängen wie die 3 . DAS war für mich unvernünftig! Wenn ich mit dem Gewinn hausieren geh, dann ist klar, dass da Schnorrer und Böse auf der Matte stehen. Ganz still wär ich da und würde halt einfach mein Leben weiter in Ruhe genießen wie bisher


...und bei Bedarf mir ne neue Waschmaschine gönnen

#122 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von hank 09.11.2017 19:36

@Marie,

gönnen könntest Du Dir ja schon was. Aber, wie ich schon schrieb, sollte eben alles im Rahmen bleiben und vor allem sollte man nicht auf irgendwelche windigen, wenn auch bei der Hausbank angestellten, Leute hören, die einem das Blaue vom Himmel versprechen. Die sitzen nachher auf den Malediven oder sonstwo und Du schaust in die Röhre.



mfg

Hank

#123 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 09.11.2017 19:44

avatar

@hank
Genau so schauts aus, da stimme ich Dir zu.

Also ich würde da auf keinen hören! Wie gesagt, ich würde still und leise mein Geldsäckle von der Lotterie abholen und genauso weiter leben wie bisher. Ich wäre halt beruhigter, wenn dann mal irgendein Gerät kaputt geht, denn dann kann ich mir ein neues kaufen, grins.

Ich würde meine Milliönchen auch weder auf die Bank bringen oder irgendwo anlegen...ich hab da schon a schönes Versteck für - verrat ich aber nicht, grins.

#124 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von hank 09.11.2017 19:51

@Marie,

solltest Du auch nicht verraten.

Auch nicht unbedingt den Bauwahn von König Ludwig II von Bayern nachahmen und ein neues Neuschwanstein bauen. Würde dann doch vielleicht ein wenig auffallen, dass sich bei Dir etwas verändert hat.

An Deiner Stelle würde ich Mullemaus ein kleines Tonstudio, vielleicht in einem schalldichten Raum im Keller oder Anbau einrichten, damit sie dann auch richtig arbeiten kann. Braucht ja auch keiner zu erfahren. Daher schalldicht.



lg

Hank

#125 RE: Tagesgeschehen - lustiges, kurioses, aber auch ernstes... von Marie 09.11.2017 19:56

avatar

Zitat
Auch nicht unbedingt den Bauwahn von König Ludwig II von Bayern nachahmen und ein neues Neuschwanstein bauen. Würde dann doch vielleicht ein wenig auffallen, dass sich bei Dir etwas verändert hat.


...ne, ich reiß mich zamm!




Zitat
An Deiner Stelle würde ich Mullemaus ein kleines Tonstudio, vielleicht in einem schalldichten Raum im Keller oder Anbau einrichten, damit sie dann auch richtig arbeiten kann. Braucht ja auch keiner zu erfahren. Daher schalldicht.


Na das ist ne tolle Idee! Das mach ich .

Hm, ich glaub, ich behalt meinen Job, lach.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen